Bei uns startet Ihr Kind liebevoll und individuell betreut ins Abenteuer Leben, ausserhalb der Familie.

Wir bieten Plätze für Kinder ab 3 Monaten bis 12 Jahren, von Morgens bis Abends, auch während den Ferien. 

Mehr als in der Kleinfamilie möglich ist...

Unsere Kita bietet Ihrem Kind vieles mehr als in einer Kleinfamilie möglich ist:

Bei uns darf es spielen, toben, streiten, lachen, bewegen, entdecken, experimentieren und dies alles mit gleichaltrigen Kindern.  Gerade wenn Sie ein Einzelkind haben, ist es für seine Entwicklung sehr bereichernd.

Wenig Zeit und Energie...

Die Kita Zauberegge ist ideal, wenn Sie wenig Zeit und Energie haben oder oft zu müde für die wilden Bedürfnisse eines Kindes sind. Ihr Kind wird bei uns pädagogisch und didaktisch geführt und geleitet. Durch die Vielseitigkeit kann es seinen Horizont erweitern. Das hilft ihm später, sich in der Schule und in der Gesellschaft besser zurechtzufinden.

Und Ihnen hilft es, der Vater- und Mutterrolle gerecht zu werden und ein gutes Leben zu führen.

Am Ball bleiben...

Als junge Mutter oder junger Vater wollen sie arbeiten und am Ball bleiben. Während sie ruhig und mit Freude der eigenen Arbeit nachgehen, kann sich Ihr Kind bei uns in einem liebevollen Umfeld wohlfühlen und sich in Ruhe entfalten.

Mit Gleichaltrigen

In unserer Kita schliessen Ihre Kinder Freundschaft mit Gleichaltrigen. In der Beziehung, im Spiel, im Alltag lernen sie dann voneinander. Dies geschieht ganz automatisch und absolut mühelos. 

Wenn die Kinder klein sind, gib ihnen Wurzeln

Wenn die Kinder gross sind, gib ihnen Flügel

Die Kinder können Verantwortung übernehmen.

Heute ist Spielplatz angesagt.

Als wir ankamen bemerkten wir, dass Sina neben dem Klettergerüst stand und die anderen Kinder beobachtete.  

Sie hatte Angst selbständig hoch zu klettern.
Wir haben Sina gestärkt indem wir zu ihr sagten: „Versuch es, ich bin hinter dir, es passiert nichts“
Wir gaben Sina die
Wurzeln die sie brauchte: Sicherheit, wir haben Sina gefördert, vertrauen geschafft, unterstützt und motiviert es zu versuchen.

Sina hatte beim zweiten Mal keine Angst mehr.
Sina hatte nun ihre
Flügel: Sina war selbständig und hat ihre Angst überwunden.

155bcb5f-1083-4c36-964f-179a02a4d3aa.jpe

Julia ist neu bei uns in der Kita Zauberegge.

 

Julia ist noch sehr unsicher und weint wenn ihre Mutter oder ihr Vater arbeiten gehen. Gemeinsam mit Julia haben wir uns eine Lösung gesucht, wie wir den Abschied verschönern können, sodass Julia nicht traurig ist.

Wir haben mit Julia ein Abschiedsritual gestaltet mit ihren Lieblingsfarben, Motiven und ein Familienfoto, so kann Julia immer die Eltern sehen. 
Durch unser Abschiedsritual haben wir Julia die
Wurzel (Sicherheit, Geborgenheit, Lösung suchen, Vertrauen schaffen, Motivieren) gegeben.

 

Flügel: Verabschiedung ohne weinen, Glücklich und Entdeckungsfreudig am morgenfrüh.  

Max traut sich nicht selbständig die Treppe hoch zu laufen.

 
Die FaBes unterstützen Max solange bis er sich alleine traut, sie geben ihm
Wurzel in dem sie ihm Sicherheit und halt geben. Sie motivieren ihn auch dabei sich selbst zu trauen. 

 

Nach einigen Wochen bekam Max Flügel und trauerte sich selbständig die Treppe hoch zu gehen, er war sehr Stolz und Glücklich auf sich selbst.